Awards Background
Imagefilm Background
Zitat EuPD Background
Zitat ias Background
Ambassadors Background

Interview mit Frederik Nelting, Geschäftsführer der Gezeiten Haus Akademie

"In unserer Gesellschaft ist die Gesundheit oftmals noch ein rein privates Thema" - eine bequeme Haltung, und Frederik Nelting findet, dass Unternehmen zumindest einmal in der Position sind, die Rahmenbedingungen für einen gesünderen Arbeitsalltag und damit ein gesünderes Leben zu schaffen. Im Gespräch erklärt er nicht nur, was sein Unternehmen für die eigenen Mitarbeiter unternimmt, sondern auch, wie die Schulungsprogramme und Seminare seines Unternehmens auf die herausfordernde Position des BGM-Verantwortlichen vorbereiten.

EuPD Research Sustainable Management:
Hinter der Gezeiten Haus Akademie stehen die Gezeiten Haus Kliniken, in denen Sie Menschen mit verschiedenen psychosomatischen Erkrankungen behandeln. Wie können Sie die Erfahrungen mit Ihren Patienten für Ihre Seminare und Ausbildungen in der Akademie verwenden?


Frederik Nelting:
Wir haben seit nunmehr 25 Jahren Erfahrungen in der Behandlung von psychosomatischen Erkrankungen, vor allem Burn-out und anderen sogenannten Stressfolgeerkrankungen. Dadurch wissen wir sehr genau, was unsere Patienten belastet und auch wie sich Belastungen, z. B. in der Arbeitswelt, verändern. Dadurch sind wir in der Lage, die passende Maßnahmen zu treffen, um die Belastungsquellen - sei es im Unternehmen oder im privaten Umfeld -zu verringern und diesen vorzubeugen.
Die Gezeiten Haus Akademie greift auf dieses wertvolle Wissen zurück. Wir sehen es dabei als unsere wichtigste Aufgabe an, dieses Wissen und diese Erfahrungen in Form von Workshops, Seminaren und Weiterbildungen weiterzugeben und den Menschen und vor allem den Unternehmen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie die psychische Gesundheit stärken können.

EuPD Research Sustainable Management:
Sie behandeln u.a. Menschen, die bedingt durch ihre Arbeit an psychischen Erkrankungen wie z. B. Burn-Out leiden und geben Seminare zur Burn-out-Prävention und Achtsamkeit. Wie gehen Sie mit diesem Thema in Bezug auf Ihre eigenen Mitarbeiter um?


Frederik Nelting:
Unser Anspruch ist es, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das bestmögliche Arbeitsumfeld zu bieten, in dem sich jeder wohl und aufgehoben fühlt. An erster Stelle steht in unseren Augen die Wertschätzung eines jeden Mitarbeiters. Dann haben wir aber auch ganz konkrete praktische Angebote. Beispielsweise bieten wir drei Mal in der Woche jeweils eine halbe Stunde Qi Gong zur eigenen Lebenspflege an. Die Kurse finden während der regulären Arbeitszeit statt und sind bezahlte Arbeitszeit. Die 30 Minuten Qi Gong sind eine tolle Gelegenheit, gemeinsam zur Ruhe zu kommen, abzuschalten und sich zu stärken. Wir haben weitere gesundheitsfördernde Angebote wie zum Beispiel Aikido oder einen Chor. Voneinander und miteinander lernen ist dabei unser Motto, denn die Angebote werden von unseren Mitarbeitern selbst durchgeführt. So fördern wir auch den Zusammenhalt, was uns ganz wichtig ist.
Nach Bedarf nehmen einzelne Teams auch an Supervisionen teil. Diese Form der Beratung dient dazu, das eigene berufliche Handeln zu reflektieren und zu verbessern.
Ganz wichtig ist für uns auch die Ernährung. Wir haben immer für alle Mitarbeiter Nüsse, Obst, Tee und Wasser zugänglich und wir haben eine hervorragende Küche, die gesund, saisonal und kreativ kocht. Bei gutem und gesundem Essen arbeitet es sich natürlich leichter und es ist auch Teil unserer Wertschätzung für die Mitarbeiter.


EuPD Research Sustainable Management:
Sie sind Kompetenzpartner des Corporate Health Awards für den Bereich gesund leben & arbeiten. Wieso sind Initiativen wie der Corporate Health Award und die Zusammenarbeit für Sie von so großer Bedeutung?


Frederik Nelting:
In unserer Gesellschaft ist die Gesundheit oftmals noch ein rein privates Thema. Aber wir glauben, dass auch die  Unternehmen die Verantwortung dafür tragen sollten, die passenden Rahmenbedingungen für ein gutes und gesundes Arbeitsklima zu schaffen. Das heißt zum Beispiel dafür zu sorgen, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Stress und Überbelastung geschützt werden.
Eine Initiative wie der Corporate Health Award ist daher wichtig, weil sie das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement und Prävention ins Bewusstsein rückt. Sie gibt den Unternehmen die Möglichkeit zu zeigen, dass sie wirklich gewillt sind, die besten Arbeitsbedingungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen und ihre Investition in die Gesundheit einen darstellbaren Return on Investment liefern kann. Der Award mit der angeschlossenen Konferenz bietet außerdem eine wichtige Plattform für den Dialog und Austausch von Best Practices. So können die Unternehmen gegenseitig voneinander lernen. Wir freuen uns, dass wir uns hierbei mit unserem Know-How beteiligen können.


EuPD Research Sustainable Management:
Sie bieten ab 2018 die Zusatzausbildung „Betriebliches Gesundheitsmanagement, Fachrichtung Burn-out-Prävention & Achtsamkeit“ an. An wen richtet sich dieses Angebot?


Frederik Nelting:
Die Ausbildung richtet sich an Personen, die in diesem Unternehmensbereich tätig werden  wollen, aber noch über kein Fachwissen verfügen und sich erst dahin entwickeln möchten. Zielgruppe sind aber auch Unternehmen, die den Anspruch haben, einen oder mehrere Experten auf diesem Gebiet in ihren eigenen Reihen zu haben. Die Gesetzeslage gibt ja vor, neben der Durchführung von  psychischen Gefährdungsbeurteilungen eine Person für das BGM abzustellen. Zurzeit ist es aber noch oft so, dass irgendjemand auf diese Position gesetzt wird, sich aber nicht gewappnet fühlt, diese Aufgabe zu erfüllen. Diesen Personen geben wir das nötige Rüstzeug an die Hand. BGM ist natürlich ein breites Feld. Wir konzentrieren uns auf die Themen Burn-out-Prävention und Achtsamkeit, da sie zum einen natürlich unsere Expertise sind, zum anderen aber auch wichtige Themen, die Fachkompetenz verlangen. Bei guter Einbettung in die Unternehmenskultur schaffen sie die Voraussetzungen dafür, stressbedingte Erkrankungen früh zu erkennen und die passenden Maßnahmen einzuleiten.


EuPD Research Sustainable Management:

Was ist das Besondere an der Gezeiten Haus Akademie, was unterscheidet sie von anderen Anbietern auf dem Markt?

Frederik Nelting: Zum einen natürlich unsere Kompetenz aus dem klinischen Betrieb, was uns ermöglicht, auf fundiertes Wissen zurückzugreifen. Zum anderen hat die Gezeiten Haus Akademie mit ihrem Landhaus auf Schloss Eichholz eine ganz besondere Location: In ruhiger Lage zwischen Köln und Bonn, inmitten eines großzügigen Schlossparks gelegen, finden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei uns die idealen Voraussetzungen, um zur Ruhe zu kommen und effektiv zu arbeiten. Durch die unmittelbare Nähe zur Gezeiten Haus Klinik Schloss Eichholz, wo viele unserer Coaches und Ärzte sitzen, ist die Expertise ganz nah. Angebote wie beispielsweise eine Stressdiagnostik oder ein Achtsamkeits-Workshop sind daher bei Bedarf fundiert, schnell und kostengünstig möglich. Und nicht zuletzt kommen unsere Kunden auch kulinarisch auf ihre Kosten: Unserer hauseigener Caterer foods by Gezeiten Haus verwöhnt unsere Gäste mit hochwertiger, frischer und saisonaler Küche – wahlweise im Ambiente des Schlosses oder im Landhaus.

EuPD Research Sustainable Management
Handelsblatt
ias-Gruppe