Zitat EuPD Background
Zitat ias Background
Ambassadors Background

Feel Good – Mit Power ins neue Jahr

Im Gespräch mit Bettina Groetzki, Sales Manager, Betrieblicher Gesundheitsmanager (IHK), Weight Watchers

EuPD Research Sustainable Management
Das Motto 2016: Feel Good. Was unterscheidet das Programm vom bisherigen Weight Watchers Konzept?

Bettina Groetzki 
Das Bewusstsein für Ernährung, Körper und Fitness hat sich in den letzten Jahren verändert. Das neue Weight Watchers Konzept steht für einen ganzheitlichen Ansatz. Es hat ein Umdenken stattgefunden – weg vom reinen Gewichtsverlust hin zu einem ausgeglichenen, gesünderen Lebensstil. Diesem Bedürfnis sind wir nachgegangen. Das Ergebnis spiegelt sich in unserem neuen Feel Good Programm wider, das aus den neuen Ansprüchen gewachsen ist und auf den aktuellsten Erkenntnissen der Wissenschaft gründet.

 

EuPD Research Sustainable Management
Ein tragender Aspekt im neuen Programm: „Feel“. Wie lässt sich der Gedanke von Balance und Selbstwertschätzung auf den Arbeitsalltag übertragen?

Bettina Groetzki 
Das Weight Watchers Feel Good Programm ist ein ganzheitliches Konzept und basiert auf den Säulen „Food, Fit und Feel“. Alle drei Bereiche greifen ineinander und machen zusammen den nachhaltigen Erfolg des Programms aus. Neben der reinen Gewichtsabnahme und der Steigerung der Bewegung im Alltag zielt die Säule „Feel“ auf das persönliche Wohlbefinden ab. Durch „Feel Good“ wird auch die  Achtsamkeit trainiert und so das eigene Selbstbewusstsein, die individuelle Ausstrahlung und die Zufriedenheit mit sich selbst gefördert. Zufriedene Menschen treffen die besseren Entscheidungen, und eine positive Einstellung hilft, auch im Arbeitsalltag.

In einer von EUPD durchgeführten Studie bei Weight Watchers At Work Teilnehmern zeigt sich, dass im Verlauf des Kurses die subjektiv wahrgenommene Arbeitsfähigkeit des Einzelnen deutlich zunimmt Die Studienergebnisse finden Sie hier zum Herunterladen.

 

EuPD Research Sustainable Management
Sehen Sie in deutschen Unternehmen bei dem Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement Nachholbedarf? Welche Maßnahmen können speziell beim Thema Ernährung ganz einfach umgesetzt werden?

Bettina Groetzki 
Mit Weight Watchers At Work sind wir seit 2009 im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung aktiv. Seitdem haben wir festgestellt, dass sich in deutschen Unternehmen viel getan hat. Das neue Präventionsgesetz wird dem Thema zusätzlich neue Impulse verleihen. Die großen Unternehmen waren die Vorreiter in Sachen BGM, jetzt sind die kleinen und mittelständischen Unternehmen dabei, Betriebliches Gesundheitsmanagement für sich umzusetzen. Dabei ist es wichtig, genau hinzuschauen: Wie sind die Gegebenheiten im Unternehmen, welche Ziele sollen verfolgt werden, welcher Bedarf wird von den Mitarbeitern angemeldet etc.

Wenn es um die gesunde Ernährung geht, ist vor allem Nachhaltigkeit wichtig, das heißt die dauerhafte Veränderung von Verhalten und Gewohnheiten. Dabei ist nicht nur Wissen wichtig, sondern auch die Begleitung und Unterstützung bei der Umsetzung. Hier bieten wir vom Online-Tool bis hin zum individuell geplanten Inhouse-Kurs für alle Unternehmen einfach umzusetzende Lösungen an.

 

EuPD Research Sustainable Management: 
Wie tritt Weight Watchers als Sonderpreis-Partner noch aktiver für die Mission des Corporate Health Awards ein?

Bettina Groetzki 
Das Thema Ernährung ist eine tragende Säule im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Gesunde Ernährung und ein Körpergewicht im gesunden BMI sind sowohl für das persönliche Wohlbefinden als auch für die Leistungsfähigkeit von großer Bedeutung. Als „Sonderpreis-Partner“ beim Corporate Health Award möchte Weight Watchers At Work bei den Unternehmen das Bewusstsein für diese Zusammenhänge schärfen und deren Mitarbeiter auf dem Weg zu einem insgesamt gesünderen Lebensstil unterstützen.

 

EuPD Research Sustainable Management: 
Welche Trends sehen Sie 2016 beim Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement?

Bettina Groetzki
„Digitales BGM“ ist einer der großen Trends im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Mit unseren Online-Tools und Kooperationspartnern wie Fitbit erreichen wir viele Menschen, insbesondere auch in dezentral organisierten Unternehmen, und die Akzeptanz bei den Mitarbeitern ist hoch. Unsere Erfahrung zeigt aber auch, dass rein digitale Tools nicht das persönliche Coaching ersetzen können. Der persönliche Austausch und die Unterstützung durch einen professionellen Coach, ergänzt durch Online-Tools sind bei Weight Watchers At Work die Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Veränderung.

Nähere Infos zu den Weight Watchers At Work Angeboten finden Sie hier

EuPD Research Sustainable Management
Handelsblatt
ias-Gruppe
ok

Wenn Sie diese Seite weiterhin verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, wie sie in unseren Cookie-Richtlinien beschrieben ist. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit verwalten, jedoch benötigt unsere Seite Cookies, um sachgemäß funktionieren zu können. Es kann vorkommen, dass Sie ohne Cookies nicht in der Lage sein werden, bestimmte Inhalte aufzurufen oder andere Funktionen zu nutzen.

Datenschutz