CHA Logo Background

Die Gewinner des Corporate Health Awards 2020

352 Teilnehmer, 15 Branchen, 8 Sonderpreise. Und ein großer Gewinner: die Beschäftigten.

KATEGORIE GROSSKONZERN

Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH | Konsumgüter »

Die Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH investiert erfolgreich in die Gesundheit der Beschäftigten und positioniert sich durch innovative Konzepte als Pionier der Branche. Eine systematische Gesundheitsstrategie sowie eine starke Zielorientierung bereiten diesen erstklassigen Weg. Zahlreiche Multiplikatoren tragen das Thema Gesundheit nachhaltig in das Unternehmen und unterstützen somit eine flächendeckende Sensibilisierung.

Deutsche Telekom AG | Informations- und Kommunikationstechnik »

Die Deutsche Telekom AG hat ein exzellentes Health & Safety Management etabliert, bei dem die Partizipation der Mitarbeiter*innen groß geschrieben wird. Sie überzeugt mit einem umfassenden, zielgerichteten Angebot und innovativen Ideen, um auf aktuelle Trends und Herausforderungen zu reagieren. Ein Exempel ist die „My Health Journey – das Jahresprogramm für mentale Stärke“ zur Begleitung von flexiblen, agilen und digitalen Strukturen.

EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG | Handel »

Bereits 2015 wurden unternehmensweite Mindeststandards für das Corporate Health Management formuliert, um das Wohlbefinden der Beschäftigten zu stärken und langfristig zu erhalten. Besonders originell ist die Einführung eines Medaillen-Systems, welches Marktleiter bei der schrittweisen und strukturierten Implementierung und Weiterentwicklung des Gesundheitsmanagements vor Ort unterstützt.

Gothaer Versicherungen |
Versicherungen »

Die Gothaer Versicherungen haben ein erfolgreiches Corporate Health System etabliert, das nicht mehr aus dem Management wegzudenken ist. Kernelement ist das Gothaer Firmengesundheitsprofil als ganzheitliche und repräsentative Kombination aus Fehlzeitenanalyse und Gesundheitsbefragung. Zur Erfolgsstrategie trägt neben dem modularen Vorgehen – bestehend aus Einstiegs- und Folgemaßnahmen – auch die direkte Ansprache der Beschäftigten am Arbeitsplatz bei.

Hamburg Port Authority AöR | Verkehr/Logistik »

Das Corporate Health Management der Hamburg Port Authority AöR (HPA) ist fest in der Organisation verankert. HPA vertritt einen konsequent partizipativen Ansatz und bezieht alle Hierarchieebenen ein. bezeichnend ist auch die strategische Ausrichtung der HPA, in deren Zuge Gesundheit in den Unternehmenszielen eingebunden wurde und der Social-Well-Being-Index sowie der Attraktives Arbeiten-Index als zentrale KPIs entwickelt wurden.

Landeshauptstadt Wiesbaden | Öffentliche Verwaltung »

Das Integrierte Gesundheitsmanagement (IGM) der Landeshauptstadt Wiesbaden verfolgt einen hervorragenden ganzheitlichen Ansatz. Kernstück des IGM ist ein umfassendes und wissenschaftlich begleitetes Konzept zur psychischen Gefährdungsbeurteilung. Darauf aufbauend dient das IGM als Treiber der internen Digitalisierung sowie der seit Jahren erfolgreichen Etablierung eines gesundheitsorientierten Führungsverständnisses.

Novartis Pharma GmbH |
Chemie/Pharma »

Energized for Life – das Corporate Health Management der Novartis Pharma GmbH beeindruckt mit einer kreativen und ansprechenden Gesundheitskommunikation, beispielsweise den Well-being News unter dem Titel „Coronablüten Edition“ oder täglichen Gesundheitstipps auf der internen sozialen Plattform. Beispiellos ist auch die Initiierung des Netzwerks „Ensemble“, das von Krebs betroffene Mitarbeiter unterstützt.

opta data Gruppe | Gesundheits- und Sozialwesen »

Bei der opta data Gruppe wird Corporate Health Management als zentrale Strategie der Geschäftsführung angesehen und gelebt. Dies spiegelt sich in der Stärke des Teams wider, welches das umfassende Gesundheitsangebot – das sogenannte opta data PLUS Programm – verantwortet und implementiert. Die Wünsche und Bedürfnisse der Kolleg*innen gelten hierbei als Basis der strategischen Zielrichtung.

RWE AG | Energiewirtschaft »

Das ganzheitliche BGM-Verständnis sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller Funktionsräger*innen haben maßgeblich zum Erfolg des Gesundheitsmanagements der RWE AG beigetragen. Ein doppeltes Multiplikatorenkonzept, bestehend aus strategischen BGM-Partnern auf der Führungsebene und operativen Partnern auf Mitarbeiterebene, sowie eine zielgerichtete PDCA-Jahresplanung gehören ebenfalls zu den zentralen Erfolgsfaktoren.

Schindler Deutschland AG & Co. KG |
Maschinenbau/Schwerindustrie »

Die Gesundheit der Mitarbeitenden steht bei der Schindler Deutschland AG & Co. KG an erster Stelle. Dies spiegelt sich in vorbildlichen Strategien zur Digitalisierung und der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Corporate Health Managements wider. Zentraler Bestandteil ist hierbei auch das vielversprechende Ideenmanagement. Bei der Arbeitssicherheit geht man ebenfalls keine Kompromisse ein, weshalb „Goldene Sicherheitsregeln“ etabliert wurden.

STRABAG SE | Produktion/Verarbeitende Industrie »

Das Corporate Health Management der STRABAG-Gruppe Deutschland ist strukturell wie auch strategisch in die Unternehmensprozesse integriert. Eine Vielzahl von BGM Standort-Teams – Tendenz steigend – trägt zu einer vorbildlichen Durchdringung des CHM bei. Der mehrstufige Evaluationsprozess wie auch die gute Sensibilisierung der gewerblichen Beschäftigten zeichnen die STRABAG-Gruppe Deutschland als Vorreiterin der Branche aus.

SÜDWESTRUNDFUNK | Kommunikation & Medien »

Der SÜDWESTRUNDFUNK hat ein vorbildliches Corporate Health Management etabliert, das den Beschäftigten von A bis Z zahlreiche sowie innovative Präventions- und Sportangebote zur Verfügung stellt. Besonders stark ist die Unterstützung im Bereich psychischer Belastungen. Herausragend sind die Strategien zur Förderung der Work-Life-Balance sowie das Engagement für junge Talente und Diversität als Ausdruck einer zukunftsweisenden Unternehmenskultur.

TARGOBANK | Finanzen »

Ça va – das betriebliche Gesundheitsmanagement der TARGOBANK bietet den Beschäftigten ein tiefgreifendes Leistungsangebot in Form von globalen sowie individuellen Initiativen in den einzelnen Einheiten. Herausragend ist vor allem das Controlling, da jede einzelne Initiative hinsichtlich ihrer Effizienz bewertet wird. Im Rahmen einer umfassenden Kommunikationsstrategie wurde „Ça va – Wie geht‘s?“ als eigenes Label im Unternehmen verankert.

Zollner Elektronik AG | Elektrotechnik »

„Weil du es uns wert bist!“ – Mit diesem Motto hat das Team Social & Health Management in den letzten Jahren ein nachhaltiges Corporate Health Management bei der Zollner Elektronik AG etabliert. Dies wird vor allem durch das intensive Multiplikatoren-Modell, das auch die zeitnahe Durchführung von Folgeprojekten und regelmäßige Refresher-Schulungen vorsieht, unterstrichen.
Eine gesundheitsorientierte Führung zählt ebenfalls zu den Stärken des Systems.

KATEGORIE MITTELSTAND

Aggerverband | Öffentliche Verwaltung »

Zusammen mit einem starken Kooperationspartner fokussiert der Aggerverband eine präventive Gesundheitsförderung, die neben einer mehrstufigen Gesundheitsberatung und Bedarfsanalyse auf ein Bonussystem sowie auf Angebote im Bereich e-Health setzt. Die vereinfachte Inanspruchnahme von verschiedenen kostengünstigen Krankenzusatzversicherungen sowie ein IT-gestütztes Demografiemanagement runden das exzellente Corporate Health Management ab.

Bergader Privatkäserei GmbH | Konsumgüter »

Die Gesundheit der Mitarbeiter*innen ist Herzensangelegenheit der Bergader Privatkäserei GmbH. Highlights des Corporate Health Managements sind eine individuelle Gesundheitsbetreuung wie im Spitzensport, ein Notfallservice für die Beschäftigten, der Termine bei Fachärzten oder Therapeuten innerhalb von 48 Stunden sicherstellt, sowie die Bergader Betriebskindertagesstätte „Die Käsemäuse“ – ein herausragendes Angebot bei dieser Unternehmensgröße.

Collins Aerospace Heidelberg | Elektrotechnik »

In den vergangenen drei Jahren hat die Collins Aerospace Heidelberg mit Hilfe externer Expertise ein hervorragendes Corporate Health Management implementiert. Die Belegschaft wurde von Anfang an intensiv eingebunden, beispielsweise durch einen Wettbewerb zur Entwicklung eines CHM-Logos. Seither tragen das Logo und das Motto „nur gesund läuft’s rund“ zur Wiedererkennung des CHM bei und verbreiten das Angebot erfolgreich im Unternehmen.

Edwards Lifesciences Services GmbH Germany |
Gesundheits- und Sozialwesen »

Mit dem „Total Wellness Programm“ fördert die Edwards Lifesciences Services GmbH gezielt die Gesundheit der Beschäftigten und regt zu einem gesunden Lebensstil an. Das umfangreiche, maßgeschneiderte Angebot für Mitarbeiter*innen im Innen- wie auch im Außendienst erfreut sich einer hohen Annahme durch die Belegschaft. Grund hierfür ist sicherlich die hohe Partizipation der Beschäftigten bei der Programmgestaltung.

J.W. Ostendorf GmbH & Co. KGH | Chemie/Pharma »

JWOAktiv – das Gesundheitsprogramm der J.W. Ostendorf GmbH & Co. KG setzt auf eine umfangreiche medizinische Betreuung und Versorgung aller Beschäftigten, die von regelmäßigen, gründlichen Check-ups bis hin zu Facharztvermittlungen reicht. Vorbildlich sind auch die vielfältige Sensibilisierung der Auszubildenden, die fortschreitende Digitalisierung sowie der wissenschaftliche Fokus, der durch über 30 wissenschaftliche Arbeiten und Veröffentlichungen untermauert wird.

LANCOM Systems GmbH | Informations- und Kommunikationstechnik »

Bereits seit der Gründung im Jahr 2002 bietet die LANCOM Systems GmbH ihren Beschäftigten ein stetig wachsendes Angebot an Gesundheitsleistungen. Besonders die kurzfristige, individuelle und situationsbedingte Reaktion auf die Bedarfe der Mitarbeitenden zeichnen das Corporate Health Management aus. So wurde auch im Zuge der Pandemie frühzeitig reagiert und beispielsweise eine Corona-Ampel zur Auslastung der Standorte eingeführt.

Stadtwerke Bochum Gruppe | Energiewirtschaft »

Dem Arbeits- und Gesundheitsschutz wird bei der Stadtwerke Bochum Gruppe ein hoher Stellenwert zugesprochen. Dies beweist die Gruppe mit einem vielfältigen Angebot an Gesundheitsaktionen, wie beispielsweise dem „FirmaFit-Konzept“, aber selbstverständlich auch mit Vorkehrungen zum Schutz der Beschäftigten in der aktuellen Pandemie. Diesbezüglich hat sie sich erst kürzlich von externen Experten prüfen und den „Coronaschutz“ zertifizieren lassen.

Verti Versicherung AG | Versicherungen »

Die jährlich stattfindende Health Week, eine flächendeckende Ausstattung mit höhenverstellbaren Tischen, Programme zur psychischen Gesundheit sowie das firmeneigene Verti Gym sind nur eine kleine Auswahl des bemerkenswerten Corporate Health Managements bei der Verti Versicherung AG. Erstklassig ist auch der persönliche und vertrauensvolle Austausch mit den Beschäftigten, der durch den Einsatz der engagierten CHM-Koordinatorin geschaffen wird.

Volksbank Beckum-Lippstadt eG | Finanzen »

Das Corporate Health Management ist strategisch und fundamental in der Volksbank Beckum-Lippstadt eG verwurzelt. Die Bank legt großen Wert auf die medizinische Vorsorge, eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung und individuelle Gefährdungsanalysen für jede einzelne Person im Unternehmen. Führungskräfte werden vorbildlich eingebunden und für Gesundheitsthemen sensibilisiert. Ebenfalls wird ein nachhaltiges Demografiemanagement realisiert.

Vossloh Locomotives GmbH | Maschinenbau/Schwerindustrie »

Unter dem Titel „Gesundheit mit Zugkraft“ bietet die Vossloh Locomotives GmbH ihren Beschäftigten am Standort Kiel ein vielseitiges, tiefgreifendes Angebot an Gesundheitsleistungen. Grundlage hierfür sind ein etabliertes Managementsystem und der Anspruch einer kontinuierlichen Weiterentwicklung. Teamwork und das Wohlbefinden jedes einzelnen Menschen stehen im Fokus des Handelns und werden als zentrale Erfolgsfaktoren anerkannt.

weinor GmbH & Co. KG | Produktion/Verarbeitende Industrie »

Die weinor GmbH & Co. KG betrachtet das Gesundheitsmanagement als eine der zentralen Aufgaben des Unternehmens, was in ihrem exzellenten Engagement für die Beschäftigten deutlich erkennbar wird. Strukturen und Prozesse sollen so angelegt werden, dass eine nachhaltige Gesundheit gefördert werden kann. Hierzu werden nicht nur Verhältnisse gesund gestaltet, sondern auch Wert auf vielfältige Maßnahmen der Verhaltensprävention gelegt.

KATEGORIE SONDERPREISE

Universität Stuttgart | Gesunde Hochschule BGM »

Die Universität Stuttgart überzeugt mit professionellen Managementstrukturen und einer Vielfalt an Maßnahmen und Aktionen zur Gesundheitsförderung. Hier stechen besonders das umfangreiche Beratungsangebot, aber auch die sogenannte Kraftpause sowie ein Konzept zur Achtsamkeit am Arbeitsplatz hervor. Die enge Verzahnung mit den höchsten Leitungsstrukturen der Universität unterstreichen den Wert des Gesundheitsmanagements.

Technische Universität Kaiserslautern | Gesunde Hochschule SGM »

Mit dem Projekt CampusPlus hat die Technische Universität Kaiserslautern ein beispielloses SGM implementiert, das einen stark partizipativen Ansatz verfolgt, um die bio-psycho-soziale Gesundheit der Studierenden zu fördern. Besonders ist die regelmäßige Erstellung eines University Health Reports, dessen Ergebnisse allumfassend und vielschichtig präsentiert werden, z.B. in einer Ausstellung auf dem Campus.

Stautenhof | Gesundes Handwerk »

Bereits seit 2014 engagiert sich der Stautenhof mit zielgerichteten Maßnahmen außerordentlich für die Gesundheit und das Wohlbefinden seiner Mitarbeitenden. Herausragend ist die Einrichtung eines Bauernhofkindergartens auf dem Hofgelände, der Plätze für Kinder der Beschäftigten vorhält. Auch im Bereich der Ergonomie wurden zahlreiche bauliche Veränderungen vorgenommen und eine gesunde Arbeitsplatzgestaltung fokussiert.

DAK-Gesundheit |
Gesundheitskommunikation »

Das Corporate Health Management der DAK-Gesundheit zeichnet sich durch eine besonders starke Gesundheitskommunikation aus. Neben der bundesweiten Initiative für ein gesundes Miteinander, wechselnden Jahresthemen und einer sogenannten Gesundheitspost wurde #OrangeFühren als modernes Führungskonzept implementiert. Die neue Führungskultur wird durch eine eigens für Führungskräfte entwickelte App unterstützt.

WEITERE SONDERPREIS-GEWINNER

Deutsche Kreditbank AG | Digital »

Die Digitalisierung des Corporate Health Managements zeigt sich bei der Deutschen Kreditbank AG auf höchstem Niveau. Neben verschiedenen digitalen Angeboten in allen klassischen Handlungsfeldern, FlexWork und Vertrauensarbeitszeit ist besonders die tagesaktuelle und ausgiebige Kommunikation hervorzuheben. Das Gesundheitsboard wie auch News-Ticker regen die Beschäftigten beispielsweise kontinuierlich dazu an, sich gesundheitsfördernden Themen zu widmen.

EnBW Energie Baden-Württemberg | Mental Health »

Die EnBW Energie Baden-Württemberg positioniert sich als Vorreiterin im Bereich „Mental Health“. Beispielgebend sind der eigene, interne psychologische Dienst sowie die Initiierung eines psychologischen Helferkreises, der sich aus ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter*innen zusammensetzt. Auch die Solidaritätsinitiative zur Spende von Resturlaub trägt während der Krise maßgeblich zur Förderung der psychischen Gesundheit bei.

Rheinmetall AG | International »

Regelmäßige europaweite Highlights zeichnen das dezentral organisierte Corporate Health Managent der Rheinmetall Group aus. Mit dieser Intention wurde auch der Rheinmetall European Health Award ins Leben gerufen. Ziel war es – neben der Stärkung des Gedankens „ONE Rheinmetall“ – auch einen detaillierten Überblick über die Struktur, Strategie und Leistungsangebote des Corporate Health Managements an den europäischen Standorten zu erhalten.

Telefónica Deutschland | Pandemie-Management »

Telefónica Deutschland beeindruckt mit starker Flexibilität und schneller Reaktionsfähigkeit während der COVID-19-Pandemie. Quasi über Nacht wechselte das Gros der Belegschaft ins Homeoffice. Das Management schuf flexible Lösungen für Eltern und Mitarbeiter mit Risikogruppen im Haushalt. In kürzester Zeit stellte das Corporate Health Management zudem auf Online-Angebote um und implementierte innovative Maßnahmen wie „FEEL GOOD im Homeoffice“. Eine klare und offene Kommunikation gab den Beschäftigten größtmögliche Sicherheit in dieser unsicheren Zeit.

Corporate Health Companies

» Aggerverband
» Allianz SE
» Bergader Privatkäserei GmbH
» Bergische Universität Wuppertal
» Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH
» Collins Aerospace Heidelberg
» CONDIO GmbH
» DAK-Gesundheit
» Deutsche Apotheker- und Ärztebank eG
» Deutsche Kreditbank AG
» Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
» Deutsche Telekom AG
» Diakonie ambulant – Oberes Murrtal
» Diakonie in Südwestfalen
» diva-e Digital Value Excellence GmbH
» EDEKA Minden-Hannover Stiftung & Co. KG
» Edwards Lifesciences Services GmbH
» EnBW Energie Baden-Württemberg
» enercity
» Finanz Informatik
» Firmengruppe Wehlage
» Gelsenwasser
» Gienanth Group GmbH
» Gothaer Versicherungen
» Hamburg Port Authority AöR
» Hochschule Emden/Leer
» J.W. Ostendorf GmbH & Co. KG
» Krones AG
» LANCOM Systems GmbH
» Landeshauptstadt Wiesbaden
» Magistrat der Stadt Wetzlar
» MAN Truck & Bus SE, Standort München
» NEL Neontechnik Elektroanlagen
» Polizei Niedersachsen
» Novartis Pharma GmbH
» NÜRNBERGER Versicherung
» opta data Gruppe
» Rheinmetall Group
» RWE AG
» Schindler Deutschland AG & Co. KG
» Segbers Bedachungen GmbH & Co. KG
» Stadt Ingolstadt
» Stadtwerke Bochum Gruppe
» Stautenhof
» STRABAG-Gruppe Deutschland
» Stromnetz Berlin GmbH
» SÜDWESTRUNDFUNK
» TARGOBANK
» Technische Universität Kaiserslautern
» Technische Universität München
» Telefónica Deutschland
» Universität Paderborn
» Universität Stuttgart
» Verti Versicherung AG
» Volksbank Beckum-Lippstadt eG
» Vossloh Locomotives GmbH
» weinor GmbH & Co. KG
» Zollner Elektronik AG

 

 

AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG
Berliner Wasserbetriebe
Bezirksamt Neukölln von Berlin
Brose Fahrzeugteile GmbH
Bundesstadt Bonn
CWW Paderborn
DB Cargo AG
Drägerwerk AG & Co. KGaA
DZ PRIVATBANK S.A.
Edeka Aktiengesellschaft
Emschergenossenschaft/Lippeverband
Europa-Park GmbH & Co Mack KG
Gesundheit Nordhessen Holding AG
Gothaer Finanzholding AG
Hilti GmbH Indutstriegesellschaft für Befestigungstechnik
Hugo Boss AG
ING DiBa AG
Kaufung GmbH Planen und Zelte
Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)
Landeshauptstadt München
Landratsamt Karlsruhe
Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)
Lenze Operations GmbH
Magna PT B.V. & Co. KG
MDK Baden-Württemberg
MEBO Sicherheit GmbH
Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern
Nassauische Heimstätte Wohnungs- und Entwicklungsgesellschaft
New AG
OBI Gruppe
Polsterei Königherz
Pöyry Deutschland GmbH
Rolls-Royce Oberursel
Rolls-Royce Power Systems AG
Rosenhagen GmbH
Santander Consumer Bank AG
SAP SE
Schaeffler Gruppe Deutschland
Schön Klinik (Gesamt mit allen 15 Standorten)
Siemens Healthcare Diagnostic Products GmbH
SITECH Sitztechnik GmbH
Technische Hochschule Wildau
thyssenkrupp Materials Services GmbH
Universität Paderborn SGM
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
Vetter Pharma
Vitus König GmbH & Co.KG
Volksbank Ulm-Biberach
Werner Gießler
Wüstenrot & Württembergische AG

EuPD Research Sustainable Management
Handelsblatt